Die Plastikchallenge!

Wie ihr sicher schon oft gehört habt, ist unser Plastikmüll ein ganz schön großes Problem für die Natur. Wir verbrauchen einfach viel zu viel Plastik und das werfen wir meistens auch schon nach einmal Benutzen weg! Dabei brauchen Kunststoffe mehrere hundert Jahre, bis sie sich zersetzen und selbst dann verschwinden sie nie ganz.

Was können wir gegen die Plastikflut tun?
Am Besten ist es, so wenig Plastik wie möglich zu verwenden. Und wenn wir mal zur Plastikflasche oder Plastiktüte greifen, die dann so oft wie möglich zu verwenden. Bei der Entsorgung trennen wir am besten, nur dann kann das Plastik recycelt und wiederverwendet werden. Wusstest du, dass Plastik aus Erdöl gemacht wird? Erdöl wird mit riesigen Maschinen aus den Tiefen der Erde geholt. Wir verbrauchen super viel Erdöl, dabei gibt es das schon bald nicht mehr, wenn wir so weitermachen!

Die Plastikchallenge
Eure Challenge für diese Woche! Sammelt eine Woche lang euren Plastikmüll in einem Beutel: Wie viel Plastik verbraucht ihr? Versucht dann in der nächsten Woche so wenig Verpackungen wie möglich zu verwenden. Jetzt schaut euch die beiden Wochen an. Wie viel weniger Plastik habt ihr verbraucht? Was habt ihr verändert? Könnt ihr vielleicht auch in Zukunft auf die ein oder andere Verpackung verzichten und damit die Umwelt schützen? Probiert es aus und fordert eure Freunde heraus. Wer kann am wenigsten Plastikmüll produzieren?

    Hier noch ein paar Tipps zum Plastik sparen:

    • Stoffbeutel oder Einkaufsnetz mitnehmen, Plastiktüten vermeiden
    • Lebensmittel ohne Plastikverpackung kaufen (lose im Obstnetz, im Glas oder Papier)
    • Einkaufen in Unverpackt-Läden
    • Wasser aus dem Wasserhahn trinken spart Plastikflaschen und schmeckt auch noch gut!
    • Bienenwachstücher statt Frischhaltefolie (eine Anleitung findest du hier)
    • Snacks ohne Verpackung einfach selber machen (z.B. unsere leckeren Müsliriegel