Einfach komplex - systemisch denken lernen

Vernetztes Denken lernen für eine nachhaltige Welt

Globalisierung, Internet, weltweite Verkehrs-, Daten-, Finanz- und Informationsflüsse – wir sind Teil eines extrem komplexen gesellschaftspolitischen Systems, das mit herkömmlichen Ursache-Wirkungsbeziehungen nicht annähernd erfasst werden kann. Für die dringend nötigen gesellschaftlichen und individuellen Veränderungsprozesse ist es wichtig, systemische Zusammenhänge in komplexen Systemen zu verstehen. Im Projekt sollen komplexe (Öko-)Systeme spielerisch, experimentell und intellektuell erlebbar gemacht und die Erkenntnisse für individuelle und gesellschaftliche Veränderungsprozesse genutzt werden.

Hier können Sie die Aktionsmappe "Einfach komplex - Vernetztes Denken lernen für eine nachhaltige Welt" als pdf downloaden. Sie enthält verständliche und praxisnahe Informationen, wie wir mit systemi­schem Denken und Handeln dazu beitragen können, unsere Welt nach­haltig zu entwickeln. Schwerpunkt bilden zahlreiche unmittelbar einsetzbare Me­thoden zur Förderung von Systemkompetenz in der pädagogischen Ar­beit. Systemisches Denken ist eines der wesentlichen Grundlagen für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Ziele sind u. a.
• Erkenntnisse aus Systemtheorie und Change Management für die BNE erschließen
• Bewusstseinsbildung für die Wirkungsweise komplexer (Öko-)Systeme
• Persönliche Handlungsmöglichkeiten in komplexen Systemen entdecken