Zur Startseite
  • Aktuelles

Auf eigene Faust!

  • Übersicht

Veranstaltungen

Gruppenangebote

Kontakt+Impressum

Hoch hinaus!

Bäume können ganz schön hoch werden... so rechnest du die Baumhöhe kinderleicht und ohne viel Mathematik aus.

Der höchste Baum der Welt hat sogar einen Namen: Hyperion heißt er und steht im Redwood Nationalpark in Kalifornien. Er ist ein sogenannter Küstenmammutbaum und stolze 112,87 Meter hoch! So hoch werden unsere Bäume in Deutschland nicht, aber es lohnt sich auch diese mal genauer unter die Lupe zu nehmen... such dir deinen Lieblingsbaum aus und starte eine Baumvermessung.
 

  • Was schätzt du, wie dick ist dein Baum?

Den Stammumfang kannst du ganz leicht mit einem Maßband nachmessen. Je dicker der Baum ist, desto älter ist er. Um das genaue Alter zu erfahren müsstet du ihn allerdings von innen betrachten und die Jahresringe unter die Lupe nehmen... Vielleicht findest du ja einen abgesägten Baumstumpf, an dem du das ausprobieren kannst.

  • Wie hoch ist der Baum?

Auch das lässt sich ohne viel Ausrüstung herausfinden: suche dir einen Stock, der genauso lang ist wie dein ausgestreckter Arm. Halte den Stock mit dem ausgestreckten Arm senkrecht nach oben. Fixiere über das Stockende den Baum und entferne dich so weit vom Baum, bis sich oberes und unteres Stockende mit Wipfel und Stammfuß des Baumes decken. Dein Abstand vom Baum entspricht nun der Baumhöhe. Du musst jetzt nur noch in großen Schritten auf den Baum zu laufen und deine Schritte zählen. Wenn du die Längenangabe in Metern wissen möchtest, kannst du deine Schrittlänge mit dem Meterstab nachmessen und mit der Anzahl der Schritte multiplizieren.

  • Was für eine Baumart ist das?

Hierfür nimmst du Blätter, Blüten, Rinde und Früchte genauer unter die Lupe. Findest du heraus, zu welcher Baumart dein Lieblingsbaum gehört?

Wir sind gespannt welchen Baum zu vermessen hast!
Schick uns die Höhe und Baumart doch per Mail oder auf Facebook!