Rezept Bärlauchpesto

Lecker, einfach und frisch aus der Natur!

Heute zeigen wir Dir ein einfaches Rezept, um selbst ein leckeres Bärlauchpesto herzustellen. Bärlauch findet man im Frühling in schattigen feuchten Wäldern oder Hängen. Geh doch einfach mal mit deinen Eltern auf Erkundungstour, du wirst bestimmt fündig. Vorsicht, der Bärlauch ist auf den ersten Blick leicht mit  Maiglöckchen oder Herbstzeitlosen zu verwechseln! Wenn du wissen willst, ob du auch wirklich Bärlauch gefunden hast, solltest du die Blätter zwischen den Fingern reiben. Der Bärlauch riecht nach Knoblauch. Wenn du dir immer noch nicht sicher bist, schau auf die Blattunterseite. Glänzt das Blatt? Dann lässt du besser die Finger davon, das ist kein Bärlauch. Wenn ihr dann genug Bärlauch gefunden habt, kann es  losgehen...

Zutaten für 2 Gläser Pesto

  • 200 g frischer Bärlauch
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g geriebener Käse (z.B. Parmesan)
  • 100 ml Sahne
  • 80 ml Milch
  • 100 ml Olivenöl
  • ¾ TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Bärlauch waschen, gut trocknen lassen und in ca. 2 cm dicke Streifen schneiden.
  2. Mit einer Küchenmaschine den Bärlauch zerhäckseln, die Sonnenblumenkerne und den geriebenen Käse hinzugeben und ebenfalls zerkleinern.
  3. Anschließend die restlichen Zutaten dazugeben und verrühren.
  4. Das Pesto in Gläser füllen und diese fest verschließen.

Da das Pesto recht wenig Öl enthält, kann es problemlos eingefroren werden. So habt ihr das ganze Jahr über ein superleckeres einfaches Nudelgericht. Guten Appetit!
Übrigens, wusstest dass der Bärlauch Bärlauch heißt, weil man früher gesagt hat, dass die Bären nach ihrem Winterschlaf erst einmal gesunden Bärlauch gegessen haben?