Ostereier färben ganz natürlich

Ostern steht vor der Tür, da dürfen bunte Eier auf keinen Fall fehlen! Das NEZ verrät dir, wie du Ostereier ganz ohne künstliche Chemikalien einfärben kannst.

Das brauchst du:

  • einen Topf zum Gemüse einkochen (Emaille oder ein alter Topf)
  • alte Schüsseln (so viele, wie du Farben hast)
  • beliebig viele Eier (am besten Bio oder vom Bauernhof, Haltungsform 0)
  • ca. 2 TL Kurkuma
  • 250g Möhren
  • 1 Knolle oder Rote Beete Saft
  • 300 g Spinatblätter
  • 1 Kopf Blaukraut
  • Schwarzen Tee
  • Essig

1. Schritt: Die Eier mit einer Bürste vorsichtig reinigen und gegebenenfalls Dreck entfernen.

2. Schritt: Anschließend die Eier 10 Minuten in kochendes Wasser legen. Damit sich die Eier innen nicht verfärben, sollte man sie nicht anstechen. Um zu verhindern, dass sie dann platzen, kannst Du die Eier vorher schon auf Zimmertemperatur erwärmen oder in handwarmes Wasser legen. Nach dem Kochvorgang die Eier mit kaltem Wasser abschrecken.

4. Schritt: Jetzt geht es an die Farbvorbereitungen, so stellst Du den jeweiligen Farbsud her:

  • Gelb: 2 TL Kurkuma in 1/2 l Wasser 10 Minuten aufkochen lassen
  • Orange: 250g Möhren klein raspeln und in 0,5l Wasser 30 min köcheln lassen
  • Rot: Knollen Rote Beete schälen und 40 min in Wasser kochen oder den Saft kurz erhitzen
  • Grün: 300g Spinatblätter mit Wasser bedecken und 30 min kochen
  • Blau: Blaukraut-Kopf einfach zerkleinern und für 45 Minuten köcheln lassen
  • Braun: 3TL Schwarzen Tee (Beutel sind auch gut) in kochendem Wasser ziehen lassen

5. Schritt: Für ein gleichmäßiges Farbergebnis nun die einzelnen Farben absieben. Die Gemüsereste bitte nicht wegwerfen, daraus lässt sich noch ein leckeres Essen zaubern! Du kannst sie auch in deiner Farbe lassen, dann bekommen deine Eier ein Muster. Nun gibst du noch einen Schuss Essig  in die Farbschüsseln, damit werden die Farben viel intensiver!

6. Schritt: Nun füllst Du die einzelnen Farben in passende Schüsseln (hier bitte auch wieder alte
Schüsseln nehmen oder wiederverwendbare Tüten). Lass deine Flüssigkeit abkühlen. Nun können die
Eier einfach pur reingelegt werden, oder Du kreierst schöne Muster.

7. Schritt: Lass Deine Eier über Nacht in der Farbe liegen, um ein intensives Ergebnis zu erzielen. Für den perfekten Glanz kannst du die Eierschalen zum Schluss noch mit Speiseöl einreiben.

Tipp für verschiedene Muster: Lege während des Färbens verschiedene Blätter oder Gräser auf die Eier und fixiere sie mit einem Haushaltsgummi, so erhältst Du richtig schöne Muster! Du kannst auch einfach Gummibänder um die Eier spannen, so erhälst du gerade Linien. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

 

Schick uns doch ein Foto von deinen natürlichen Ostereiern oder schreib uns ein Kommentar auf Facebook - wir sind gespannt!