Zur Startseite

Biberhof

Auf eigene Faust!

  • Übersicht

Veranstaltungen

Gruppenangebote

  • Übersicht

Auf Schmugglerpfaden den Lech entlang

Leichte, grenzüberschreitende Wanderung bis 5 Stunden

Ausgangspunkt: Bahnhof Füssen
Anreise: im Stundentakt mit der Bahn
Dauer der Tour: reine Gehzeit 4 Stunden (Hinweis: kürzere Tour bis Vils in 1,5 Stunden. Dort vom Bahnhof mit dem Bus nach Füssen zurück.)
Einkehrmöglichkeiten: Füssen, Vils, Salober-Alm, Alatsee
Bester Zeitraum: ganzjährig

Rundwanderung von Füssen nach Vils und wieder zurück nach Füssen. Wir kommen dabei an dem Lechfall, der Lechschlucht, dem Faulenbacher Tal, der Burgruine Vilsegg, dem Alatsee, Ober- und Mittersee und Bad Faulenbach vorbei. Die genaue Beschreibung mit spannenden Informationen findest du im Tourenheft auf den Seiten 24-27.

-Spannendes auf dem Weg –

Der Alatsee lädt an manchen Stellen zum Baden ein, außer, der See „blutet“. Ein Phänomen, das nur selten auftritt, aber zu sagenhaften Geschichten um den See und seine literarische Verarbeitung im Kluftingerkrimi „Seegrund“ von Klüpfel & Kobr beitrug. Der legendäre „blutende See“ ist jedoch ganz nüchtern auf Bakterien zurückzuführen. Schwefelpurpurbakterien, die in ungefähr 15 Meter Seetiefe unter Sauerstoffabschluss leben und in dieser Seeschicht zu einer tief violetten Färbung führen.