Werde zum Gemüsegärtner

So ziehst du deine eigenen Tomatenpflänzchen!

Wir zeigen dir heute, wie du selbst zum Gärtner wirst und deinen eigenen Tomaten anbauen kannst. Dafür kannst du entweder Samen kaufen oder die kleinen Kerne aus Tomaten benutzen. Wenn du die Kerne aus einer Tomaten verwenden willst, musst du diese erst auf eine Küchenrolle streichen und trocknen lassen oder du legst sie in eine Schale mit Wasser bis sich die dünne Haut um die Samen löst.

Dann brauchst du:

  • Tomatensamen
  • eine Anzuchtschale (z.B. eine alte Plastikschale)
  • Pflanzenerde
  • eine Gabel
  • Blumentöpfe oder einen Platz im Beet

1. Zuerst füllst du ein wenig Erde in die Anzuchtschale und ziehst mit einer Gabel mehrere Saatrillen (1-2 cm tief, mehrere cm Abstand zur nächsten).

2. Nun legst du die Samen in die Saatrillen (lasse dabei etwas Abstand zwischen den einzelnen Samen), gib dann Erde auf die Samen und drücke sie leicht an. Jetzt kannst du den Pflanzen ein klein wenig Wasser geben.

3. Dann sollst du die kleinen Pflänzchen für die nächsten ein bis zwei Wochen an einen warmen sonnigen Ort (zum Beispiel in der Küche) stellen und jeden Tag etwas befeuchten. Schon bald sprießen die ersten Blättchen!

4. Wenn die Pflanzen dann einen kleinen Stiel und mindestens vier Blätter haben, dürfen sie umziehen. Nimm dazu einen größeren Blumentopf, damit jedes Pflänzchen genug Platz hat.

5. Jetzt füllst du die Töpfe mit Erde und (falls du das hast) Kompost und drückst für jede Pflanze ein kleines Loch in die Erde. Nimm nun jedes Pflänzchen einzeln vorsichtig mit einem Löffel aus der Schale heraus und setz es in das Loch. Pass auf, dass du die Wurzeln nicht kaputt machst! Drück die Erde etwas an und schon haben die kleinen Pflanzen ein neues Zuhause. Deine Pflanzen brauchen auch weiterhin jeden Tag etwas Wasser.

6. Wenn es draußen nicht mehr so kalt ist (wahrscheinlich erst Mitte Mai) und es nachts nicht mehr gefriert, dürfen die kleinen Pflanzen dann in ihren eigenen Topf umziehen. Hier ist es gut, wenn du den Topf zur Hälfte mit Erde, zur Hälfte mit Kompost füllst. Tipp: Leg den Topf waagrecht hin und gib eine Ladung Erde hinein, leg nun die Pflanze tief in den Topf (nur die Blätter oben dürfen rausschauen) und füll eine zweite Ladung Erde in den Topf. Jetzt kannst du ihn geradestellen und die Erde ein bisschen andrücken.

7. Nun hast du deine eigenen Tomatenpflanzen gezogen und kannst sie an einen sonnigen Platz draußen stellen. Das Gießen nicht vergessen und schon steht der eigenen Tomatenernte nichts mehr im Weg.