Naturdomino

Bastel dir das Spiel aus Steinen!

Wir zeigen dir heute, wie du ganz leicht ein Domino-Spiel aus Steinen basteln kannst. Domino ist ein tolles einfaches Spiel, das du gut mit deinen Eltern oder Geschwistern spielen kannst. Und das Beste: du brauchst wenig Materialien:

  • Kleine Steine (möglichst flach, mindestens 30)
  • Wasserfarben (wenn es wasserfest sein soll, kannst du auch Acrylfarben nehmen)
  • Feine Pinsel
  • Edding oder Filzstift

So geht´s

Als erstes wäscht du die Steine und lässt sie trocknen, damit die Farbe besser haftet. Dann malst du auf jeden Steine eine Trennlinie in die Mitte. Anschließend malst du mit den Wasserfarben (die Farbe mit möglichst wenig Wasser anrühren) kleine Bilder, wie zum Beispiel Blätter, Schmetterlinge, Blumen links und rechts neben die Linie. Auf jeden Stein kommen zwei verschiedene Bilder! Denk dir viele unterschiedliche Dinge aus, aber du solltest jedes Zeichen mindestens 2-mal auf verschiedene Steine aufmalen. Wenn du zufrieden bist, lässt du die Farbe noch etwas trocknen und schon ist dein Spiel fertig!

Und so spielst du Domino

Die Spielsteine werden umgedreht und gemischt. Dann zieht ihr einen Stein, den ihr mit den Symbolen nach oben in die Mitte legt. Jetzt zieht jeder Spieler 7 Steine (wenn ihr zu zweit oder zu dritt spielt).

Ihr versucht jetzt alle Steine loszuwerden, indem ihr abwechselnd einen Stein an einen Stein in der Mitte anlegt. So entstehen kleine Wege, an dessen Ende neue Steine gelegt werden können. Du darfst aber nur einen Stein an einen Stein mit dem gleichen Zeichen legen. 

Wenn du keinen passenden Stein hast, musst du solange einen aus dem Vorrat ziehen, bis du einen ablegen kannst. Wenn ein Spieler keine Steine mehr hat, hat er die Runde gewonnen und die anderen Spieler kriegen für jeden Stein, den sie haben einen Strafpunkt. Wer nach 4 Runden die wenigsten Punkte hat, hat gewonnen.

Viel Spaß beim Basteln und Spielen!